Rock’n Roll Over: Peanutbutter-Banana-Muffins

Ganz nach Elvis Presleys Geschmack: Muffins mit Erdnussbutter und Banane. Auch alte Hunde lieben sie, weil sie weich sind – da ist es dann ganz egal, ob noch alle Zähne am Platz sind.

Ergibt ca. 20 Stück

Zutaten:

375 gr Vollkornmehl (oder glutenfreies Mehl für Hunde mit Unverträglickeiten)

30 ml fettarme Bio-Milch

250 gr Bio-Erdnussbutter ohne Salz und/oder Zucker

2 Eier

1 zermanschte Banane

4 EL Honig

4 EL Sonnenblumenöl

2 TL Backpulver

 

Für den Guss:

250 gr Frischkäse

125 gr Erndußbutter ohne Salz und/oder Zucker

4 EL Olivenöl

 

Zubereitung: 

  1. Ofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. Alle Zutaten für die Muffins in einer großen Schüssel gründlich verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Je 2 EL Teig in vorbereitete Muffin- Förmchen füllen und gehackte Erdnüsse auf die Muffins streuen.
  4. 15 – 20 Minuten backen, bis sie aufgegangen und goldfarben sind. Wenn ein Zahnstocher oder Messer nach dem Einstechen sauber herauskommt, sind die Muffins fertig. In Sicherheit vor Hunden und Kindern abkühlen lassen.
  5. Je nach Taillenumfang des Hundes einen Guss aus Frischkäse, Erdnussbutter und Olivenöl bereiten: Diese Zutaten so lange mit dem Mixer verrühren, bis die Masse schaumig ist. Mit einer Spritztüte auf die Muffins spritzen – wer will, kann Katzengesichter malen.

Die Muffins halten sich im Kühlschrank etwa drei Tage.

 

peanut-butter-muffins