Knusperkugeln

(nach Karin Petra Freiling)

kugelnDiese Kugeln sind ein großartiges Hundefrühstück, eine gesunde Grundlage vor dem Training oder eine köstliche Zwischenmahlzeit zum Mitnehmen an Tagen, an denen der Hund mehr Stress hat als sonst  – weil er im Training ist, Hundesport macht, im Windhundeauslauf oder deutlich mehr Reizen ausgesetzt wird, als sonst (Hundeausstellung, Coursing, Agility, Reise, Innenstadt). Kohlenhydrate sind wichtig für das Hundehirn, damit es Stress verarbeiten kann. Hafer ist eines der gesündesten Getreide, zudem eine großartige Quelle wichtiger Nähr- und Vitalstoffe, enthält viel Biotin, Vitamin B1 (DAS Nervenvitamin schlechthin) und B6, Eisen, Magnesium, Silicium und  Antioxidantien.

  • 1 kg Haferflocken
  • 750 g Magerquark
  • 100 g Leinsamenschrot
  • 350 g Bio-Hackfleisch oder 2 Dosen Thunfisch in Saft, oder 350 g Lachs
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Handvoll Kräuter (Petersilie, Basilikum, Löwenzahn, Estragon, etc.)
  • Wasser nach Bedarf (der Teig sollte gut knetbar sein)

Zutaten vermischen und je nach Größe des Hundes zu Kugeln in Golf- oder Tennisballgröße formen.

Im Backofen auf 150 Grad ca. zwei Stunden trocknen lassen, bis sie schön hart sind. Anschließend bei geöffneter Ofentür abkühlen lassen.

Kugeln in Stoffbeuteln aufbewahren – wegen der Restfeuchte würden sie in Dosen oder Tupperware schimmeln. So halten sie ca. einen Monat lang – falls sie nicht vorher aufgefressen werden. 🙂