Getreidefreie Kürbis & Bananenkekse für Hunde

c31064ae00d15ce424d66055_438x529Herbstzeit ist Kürbiszeit – Kürbisse sind jetzt überall: Kürbiskuchen, Kürbis-Latte, Kürbisse zur Dekoration, Kürbissuppe, Kübis-Chips – warum sollen unsere Hunde also nicht auch etwas davon haben?

Diese Kürbis&Bananenkekse sind nicht nur köstlich, sondern auch gesund und sogar getreide- und laktosefrei für alle jene Hunde, die damit ein Problemhaben – allen anderen ist völlig egal, wie gesund die Kekse sind, Hauptsache, sie bekommen eine Menge davon.

Zutaten:

2 reife Bananen, püriert
8 EL püriertes Kürbisfleisch (mit dem Zauberstab/Küchenmaschine selbst püriert oder aus der Dose)
100 g Kokosmehl
1 TL Kokosöl
1 Prise Salz

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit den Händen gründlich verkneten, bis der Teig nicht mehr krümelig ist. Falls das Kokosmehl zuviel Feuchtigkeit aufsaugt, Esslöffelweise etwas Wasser hinzufügen. Anschließend den Teig auf einer Silikonunterlage ca. 1/2 cm dick ausrollen (wessen Hund kein Problem mit Getreide hat, kann den Teig natürlich auch auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen) und mit Plätzchen- Ausstechern wie diesen (perfekt für den Anlaß, oder nicht?) Kekse ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 20 Minuten bcken.

Unbedingt 20 Minuten auskühlen lassen, bevor Sie sie Ihrem Hund anbieten!

Falls etwas übrig bleibt: In einer luftdicht verschlossenen Dose ca. eine Woche haltbar.